31.01.2020

CONEN BETEILIGT SICH MEHRHEITLICH AN HKS SYSTEMTECHNIK

Die Conen Gruppe beteiligt sich mehrheitlich an der HKS Systemtechnik GmbH mit Sitz in Borchen (Deutschland), einem Spezialisten mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in dem Bereich Projektions- und Präsentationstechnik. HKS produziert und vertreibt Lichtbild- bzw. Projektionswände, Infoterminals sowie barrierefreie, multimediafähige Rednerpulte und höhenverstellbare Bildschirmhalterungen. Durch die hauseigene Entwicklung und Fertigung besitzt das Unternehmen ein hohes Maß an Liefergeschwindigkeit und Flexibilität für kundenspezifische Anpassungen. Der geschäftsführende Gesellschafter Christian Monz wird HKS weiterführen, sich an der gemeinsamen Gruppe beteiligen und das Wachstum zusammen dem Conen Management vorantreiben.

Die Conen Gruppe mit Sitz in Morbach ist auf die Ausstattung u.a. von Schulen und Kindergärten in Deutschland, Westeuropa, dem Mittleren Osten sowie den USA spezialisiert. Ein Fokusbereich des Unternehmens besteht aus technischen Produkten für interaktives Lernen, z. B. elektrisch verstellbare Halterungen für elektronische Displays, welche im Zuge der Digitalisierung zunehmend die klassische Wandtafel ablösen.

Mit dem Erwerb der HKS Systemtechnik GmbH erweitert die Conen Gruppe ihr technisches Produktsortiment im Bereich interaktives Lernen und verfolgt so den Ausbau ihrer Medientechnikexpertise.

Sancovia hat die Transaktion initiiert und den Käufer über den gesamten Prozess beraten.

Logo